Ohne Kohle keine Perspektive? Praktische Ansätze für den Strukturwandel

Auch wenn es viele gerne anders sähen: Die Einhaltung international vereinbarter Klimaschutzziele ist ohne einen vollständigen Ausstieg aus der Kohleförderung nicht möglich. Doch welche Auswirkungen hat die Kohleförderung bzw. ihr Ende für die Betroffenen – in der Lausitz und weltweit?
In unserer Veranstaltung wird Dr. David Greve vom BUND Sachsen Kernaussagen des u.a. vom BUND herausgegebenen „Kohleatlas“ erläutern. Im Anschluss daran setzen wir uns an drei Thementischen („World-Café“) sowohl mit den Entwicklungen in der Lausitz, als auch mit den Auswirkungen des Kohleabbaus auf den Globalen Süden auseinander.

Thementische (Word-Café):
1. Entwicklung der Region (auf die Wirtschaft bezogen) Wie kann der Strukturwandel aussehen? Mit Dr. Gerd Lippold (Bündnis 90/Die Grünen)
2. Auswirkungen des Kohleabbaus auf den globalen Süden. Mit Dr. Henry Schürmann (Entwicklungspolitische Bildung bei MISERIOR)
3. Arbeitsperspektiven nach dem Ausstieg.Mit Herr Zink (Agentur für Arbeit Weißwasser) 

 

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Kooperationspartner: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen e.V.

Für Rückfragen wenden Sie sich an die Koordinationsstelle der SEBIT:
Tel: 0351/4923370
E-Mail: eine-welt@sebit.info

 

Vortrag mit World Café (Thementische)

Mo, 5.11.2018 - 18:00

Stadtbibliothek Weißwasser
Straße des Friedens 14
02943 Weißwasser