Der Amazonaswald brennt! - Das Ringen um eines der letzten Paradiese

Das Amazonas-Becken ist eine Region der Superlative: Der weltweit größte Regenwald, die umfangreichsten Süßwasservorkommen, die höchste Artenvielfalt und die Vielzahl indigener Kulturen machen sie zu einem einzigartigen Lebensraum, der sich über neun Länder erstreckt. Sowohl regional als auch global ist die Bedeutung des Amazonas als „Beregnungsanlage“, Reservoir an biologischer Vielfalt und Speicher von Treibhausgasen für das Klima kaum zu überschätzen. Land- und Holzwirtschaft trotzen dem Regenwald jedoch Jahr für Jahr immens große Flächen ab, oftmals durch Brandrodung. Was in Brasilien und seinen Nachbarländern geschieht, ist nur geographisch weit entfernt. Europa und Deutschland tragen durch Handelspolitiken und Konsumverhalten zur Waldzerstörung bei. Gleichzeitig setzt sich Deutschland für die Erhaltung ein. Neben Norwegen war Deutschland größter Einzahler in den Amazonasfond.

Was steht auf dem Spiel? Welche Interessen und Konflikte stehen hinter diesem Ringen? Welche Lösungsmöglichkeiten bestehen? Die Online-Veranstaltung veranschaulicht die Bedeutung, beleuchtet die sozialen und wirtschaftlichen Spannungen und Herausforderungen und erörtert Vorschläge zur Zukunft des Amazonas.

Referenten:

Prof. Dr. Peter Poschen ist Forstwirt und Professor für sozioökonomische Nachhaltigkeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Über 30 Jahre lang war er für die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) tätig, zuletzt als ihr Direktor in Brasilia. Seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt er sich mit dem Amazonaswald.

Dr. Rainer Putz ist Biologe und hat Anfang der1990er drei Jahre lang für die Max-Planck-Gesellschaft am Amazonas gelebt und geforscht. Im Anschluss hat er das Regenwald-Institut e.V. in Freiburg mitbegründet und führt seither angewandte Projektarbeiten zum Schutz der Amazonaswälder in enger Zusammenarbeit mit den traditionellen Bevölkerungsgruppen durch.

Kooperationspartner: Evangelische Akademie Sachsen

Moderation:

Christoph Boosen, Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT)

Dr. Julia Gerlach, Evangelische Akademie Sachsen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unter annett.mikosch@evlks.de an. Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie auch den Teilnahme-Link.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Koordinationsstelle der SEBIT gerne zur Verfügung.
Tel: 0351/43837872
E-Mail: sebit@aha-bildung.de

Vortrag mit Diskussion

Di, 1.6.2021 - 18:00

Online-Veranstaltung