Qualitätskriterien

Leitbild für die Bildungsangebote der SEBIT

Das Bildungsangebot orientiert sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung und den Grundsätzen des Globalen Lernens. Globales Lernen unterstützt den Erwerb von Kompetenzen, die wir brauchen, um uns in der Weltgesellschaft – heute und in Zukunft – zu orientieren und verantwortlich zu leben. Im Mittelpunkt steht der Erwerb folgender Schlüsselkompetenzen: Erkennen, Bewerten, Handeln.

Zieldimensionen

Entsprechend des Leitbildes für nachhaltige Entwicklung bemüht sich das Bildungsangebot um eine Vernetzung der Zieldimensionen vor dem Hintergrund der kulturellen Vielfalt im lokalen, nationalen und globalen Kontext.

  • soziale Gerechtigkeit
  • nachhaltige wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
  • ökologische Verträglichkeit
  • demokratische Politikgestaltung

Grundlage der Arbeit sind der Respekt gegenüber kulturellen Orientierungen und Toleranz gegenüber anderen Sichtweisen, sofern diese die Menschenwürde nicht verletzen.
Menschen auf allen Kontinenten sind Subjekte ihres Handelns und nicht Objekte von Hilfe.
Die Veranstaltungen gehen von der grundsätzlichen Fähigkeit der Menschen aus, ihr Leben in eigener Verantwortung gestalten zu können.
Alle Formen von Diskriminierung werden in geeigneter Form zurück gewiesen.

Methodik/Didaktik

Das Bildungsangebot ist zielgruppenorientiert und bemüht sich um eine aktive, demokratische und altersgemäße Beteiligung der Zielgruppe an Planung, Durchführung und Evaluation.
Es ermöglicht und fördert die Gewinnung eines selbständigen Urteils im Sinne der politischen Bildung.
In den Veranstaltungen wird nicht versucht, die Teilnehmenden mit indoktrinierten Meinungsbildern zu überwältigen und sie damit an der Gewinnung eines selbständigen Urteils zu hindern.
Jede Veranstaltung beinhaltet eine prinzipielle Offenheit, die es erlaubt, zwischen verschiedenen Lösungswegen entscheiden zu können.
Inhalte und Formulierungen, die als diskriminierend verstanden werden könnten, werden entweder vermieden oder zum Thema gemacht und hinterfragt.
Das Bildungsangebot hat eine klare inhaltliche Schwerpunktsetzung und didaktische Struktur.
Es werden Methoden angewandt bzw. entwickelt, die einen eigenverantwortlichen handlungsorientierten und interaktiven Lernprozess begünstigen.

Was wir mit unseren Veranstaltungen erreichen möchten

Das Bildungsangebot regt die Zielgruppe zu einer vertieften Auseinandersetzung und Urteilsfähigkeit im Kontext der Bildung für nachhaltige Entwicklung und des Globalen Lernens an.
Es ist auf klar definierte Kompetenzen ausgerichtet, d. h. auf den Erwerb von Wissen und Fähigkeiten sowie die Entwicklung von Einstellungen, die zukunftsfähiges Handeln ermöglichen.
Es fördert die Bereitschaft und Fähigkeit, die Ziele nachhaltiger Entwicklung im privaten, schulischen und beruflichen Bereich zu verfolgen und sich an ihrer Umsetzung auf individueller, gesellschaftlicher und politischer Ebene zu beteiligen.

Aufgaben deR Referent_Innen

Die mit der Durchführung beauftragte(n) Person(en) verfügt(en) über erforderliche fachliche und didaktische Qualifikationen, wobei es sich nicht zwingend um einen qualifizierenden Hochschulabschluss handeln muss.
Eine Erfolgskontrolle findet in eigener Verantwortung an Hand selbstbestimmter Kriterien statt und wird dokumentiert.